Auf dem zentralen Platz von Morro da Providência, der ältesten Favela Brasiliens, steht die Arbeit Gewinner. Auf einem Siegertreppchen werden ein Militärpolizist, ein Abrissbagger und ein Politiker als „Gewinner" geehrt.
Von der Politik beschlossen, von der Militärpolizei bewacht und gegen den Willen und Widerstand der Bewohner wurde dort der Abriss von 580 Häusern gewalt­sam durchgesetzt. Drei Beinpaare strecken sich unter der Siegertreppe hervor. Sie stehen für die vielen ermordeten Bewohner.
Die künstlerische Arbeit wurde unter den misstrauischen Blicken der Militärpolizei zusammen mit einem Bewohner installiert.
Werkstattvideo — Artikel Um fotógrafo contra as remoções (portugiesisch)

Escultura-morro-da-providencia-rio-de-janeiro

Img_0999

Img_1033

Img_1089

Img_1131

Img_1137

Img_1153

Img_1157